zurück zur Startseite

zurück zur Videoeinleitung

Diese Filme gefallen mir so gut, dass ich den Film jederzeit wieder anschauen werde - zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Textes habe ich diese Filme alle schon mindestens 2-3 mal angesehen. Diese Filme würde ich mir sogar gerne nochmals im Kino anschauen.

Der englische Patient

Ein superschöner Film, den man unbedingt gesehen haben sollte. Zweieinhalb Stunden sollte man aber Zeit haben für diese wunderschöne Geschichte aus der Zeit der letzten Tage des zweiten Weltkriegs. Es geht um Menschen, die sich lieben, es geht um Menschen, die sich für andere einsetzen, aber es geht auch um Menschen, die weit entfernt von jeglicher Menschlichkeit sind. Der Roman galt als unverfilmbar und tatsächlich weicht das Drehbuch erheblich von dem Roman ab. Nun, ich kenne den Roman nicht und die Abweichungen - sowie die historischen Fakten, die im Film nicht korrekt dargestellt wurden - haben nicht verhindern können, dass der Film eine ganze Menge Auszeichnungen erhielt.

Drama FSK 12


Ausser Atem

Der Film wurde gedreht als ich 2 Jahre alt war. Und ich habe ihn schon mehrmals gesehen. Ein in schwarz-weiß gedrehter Gangsterfilm, wo es zwar 2 Tote gibt, der aber nie brutal ist. Dazu eine erotische Liebesgeschichte. Und man kann mit einem Augenzwinkern auch sagen, dass es aus heutiger Sicht eine erstklassige Zigarettenwerbung ist. Ein eher kleinkrimineller Autodieb erschießt ganz am Anfang des Films einen Polizisten, ganz am Ende stirbt er selbst durch eine Kugel der Polizei, beide Male sieht man nur eine kleine Pistole, alles andere darf sich der Zuschauer ausmalen. Auch was unter der Decke im Bett geschieht, darf sich der Zuschauer vorstellen. Der Film spielt mit der Fantasie des Zuschauers, aber er kann auch viele Jahrzehnte später durchaus noch wichtige Botschaften transportieren, Botschaften, die nicht einmal im Wiki stehen. Deshalb unbedingt ansehen! Schon alleine wegen der Schauspieler Jean Seberg und Jean-Paul Belmondo.

Drama FSK 16


Unter Bauern

Das ist ein sehr beeindruckender Film, den man gesehen haben muss. . Siegmund "Menne" Spiegel soll mit seiner Frau Marga und der kleinen Tochter Karin in den Osten deportiert werden, was wohl für alle den sicheren Tod bedeuten würde. Sein Kamerad Aschoff bietet an, Marga und Karin unter falschem Namen bei sich auf dem Hof aufzunehmen, obwohl dies für ihn die Todesstrafe bedeuten kann. Menne selbst wird von einem anderen Bauern versteckt. Es beginnt eine Zeit des Wartens in ständiger Angst. Auf dem Hof der Familie Aschoff wissen nur der Bauer und seine Frau von der wahren Identität. Zwischen der jungen Anni, der Tochter des Hauses, und Marga Spiegel entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. Doch dann wird Frau Spiegel im Ort erkannt und Anni erfährt die Wahrheit über ihre neue Vertraute. Menne Spiegel muss sich derweil ständig versteckt halten und schließlich sein Versteck wechseln und bei einer anderen Bauernfamilie Unterschlupf finden. Als mehr als zwei Jahre nach der Flucht der Familie Spiegel aus Ahlen, die Alliierten in Westfalen einmarschieren, ist die Freude über die Befreiung zwar groß, aber auch schnell durch die bittere Erkenntnis getrübt: Keiner der Verwandten, Freunde und Bekannten kommt zurück, außer den Spiegels hat niemand überlebt.

Drama FSK 12


Das Orangenmädchen

Jan-Olav begegnet einem Mädchen mit einer Tüte Orangen in einer Straßenbahn. Auf der Stelle verliebt er sich, doch so schnell die Schöne aufgetaucht ist, so plötzlich ist sie auch wieder verschwunden. Monatelang sucht Jan Olav sie überall, folgt ihren Spuren, den Orangen, die seine bekannte Welt in etwas Wunderbares verwandelt haben. Das Orangenmädchen taucht auf und verschwindet, bis sich Jan-Olav nicht mehr sicher ist, ob es sie wirklich gibt.

Viele Jahre später erhält der junge Georg einen Brief. Es ist ein Abschiedsbrief und ein Liebesmärchen, es ist die Geschichte einer großen Liebe. Auf einer Reise in ein unendlich weites Schneegebiet taucht Georg in die Lebensgeschichte seines Vaters ein und entdeckt, dass die Welt der Wunder oft nur einen Schritt vor der eigenen Haustür liegt.

Ein besonderer Familienfilm voll magischer Momente und eine bewegende Hommage an die große Liebe.

Romanze FSK 6


Geh und liebe

Als der kleine Sohn in einem Flüchtlingslager im Sudan einer Jüdin stirbt, schickt eine Christin ihren eigenen an dessen Stelle mit dem Transport nach Israel, um sein Überleben zu sichern. Der farbige Junge muss sich nun als Jude ausgeben, um nicht wieder zurückgeschickt zu werden. Er wird schließlich von einer israelischen Familie französischer Herkunft adoptiert. Doch es ist schwer für ihn, seine wahre Identität geheim zu halten.

Drama FSK12


Ben Hur

222 Minuten und 11 Oskars. Ein Werk, das man gesehen haben sollte. Der Film von William Wyler spielt in Jerusalem zu Beginn des 1. Jahrhunderts: Ben Hur und Messala waren als Kinder Freunde, doch trotz alter Freundschaft trennen den Israeliten und den Römer nun deutlich unterschiedliche politische Meinungen. Ein herabfallender Stein von Ben Hurs Haus verfehlt den römischen Tribun nur knapp. Diese lässt nun Ben Hur zu den Galeeren und seine Mutter und Schwester ins Gefängnis werfen. Ben Hur schwört Rache. Beeindruckend sind natürlich die Wagenrennen, aber auch die Szenen mit Jesus sind wichtiger Bestandteil der Geschichte.

Drama FSK 16


Spiel mir das Lied vom Tod

Einer meiner allerliebsten Filme. Henry Fonda und Charles Brown und natürlich Claudia Cardinale, dazu eine tolle Filmmusik und in einer Nebenrolle eine amerikanische Eisenbahn. Das Ganze unter Regie von Sergio Leone und fertig ist ein abendfüllendes Western-Epos. Man sollte das aber unbedingt in einem großen Kino gesehen haben. Am besten mit seiner Geliebten an der Seite, die dann gerne, wenn es besonders spannend wird, sich ankuscheln darf. Unvergesslich ist für michdie Szene ganz am Anfang, wo der Cowboy das tropfende Wasser mit seinem Hut auffängt. Ein Klassiker, den man gesehen haben muss.

Western FSK16


Selena

Eine mexikanische Einwandererfamilie, deren kleines Mädchen nicht nur singen kann, sondern die Musik aus den Ghettos auf die goßen Bühnen bringt. Ein Märchen über eine Königin des Tejano, einer explosiven Mischung aus Pop-Soul-und Latino-Rhythmen.Doch aus dem Traum wird eine Tragödie, denn niemand hat diese bezaubernde Frau, die aus dem Armenviertel kam und zum Liebling des Publikums wurde, auf die gnadenlose Kommerzmaschine vorbereitet. Angeblich eine wahre Geschichte, aber auf alle Fälle ein ganz toller Film.

Musik FSK 6


Once

Dürfen Männer romantische Filme gut finden? Dieser hier ist exzellent. Ein Straßenmusiker, der Staubsauger repariert und eine Pianistin, die Blumen verkauft. Die Musik in diesem Film ist einfach großartig. Und die Geschichte kann auch gefallen, ist die Liebesgeschichte doch nicht zu trivial.

Romanze FSK 12


Bruce Springsteen - London calling

Hier bin ich zugegebenermaßen einfach nicht objektiv. ich liebe den "Boss", der seinen Spitznamen angeblich daher hat, dass er in seiner Anfangszeit seine Band nach dem Konzert in bar bezahlt haben soll. Auf jeden Fall ist Bruce Springsteen eine charismatische Gestalt wie kaum ein zweiter, seine Musik ist grandios und insbesondere die Texte zwischen den Songs hörenswert.

Musik FSK 0


Cats

Es gibt leider nur wenige Musicals auf DVD oder Bluray. Das meist gespielte Musical in der Geschichte des Londoner West End und des New Yorker Broadway ist eines davon. Wir haben es im Original in Hamburg gesehen und die Liveatmosphäre kann die leinwand nicht bieten. Dafür sitzt man hier nicht in der ersten Reihe, sondern ist mitten im Geschehen auf der Bühne. So kann man die tollen Kostüme und die geniale Maske bewundern und - eine geeignete Soundanlage vorausgesetzt auch die Musik in vollen Zügen genießen.

Musik FSK 0


In schwarzer Haut

Die Lebensgeschichte der Tochter eines weißhäutigen Ehepaars, welche aber äußerlich eher gemischtrassig erscheint: kaffeebraune haut und krauses Haar. Das Dramatische daran ist, dass die Familie in Südafrika zur Zeit der Rassentrennung lebt. Das ergibt eine Odyssee, je nach Laune der Behörden soll sie mal schwarz und mal weiß sein. Der Film ist gut gemacht und zeigt die ganze Problematik dieser sinnlosen Rassentrennung. Dass diese 1944 ein Ende hat, kommt für die junge Frau mit 2 Kindern zu spät. Schade, dass das Ende des Films nicht so ganz passen mag, aber es soll ja eine komplett wahre Geschichte sein.

Drama FSK 12