zurück zur Startseite

zurück zur Videoeinleitung

Bei diesen Filme habe ich es gerade noch geschafft durchzuhalten, in der Hoffnung, dass es sich lohnen wird, wobei sich die Hoffnung dann leider doch nicht erfüllt hat. Auf alle Fälle hätte ich in dieser Zeit etwas Sinnvolleres tun können.

Ocean 13

Zum Glück gab es diese DVD als Bonus, ein Kauf ist definitiv nicht lohnend. Während Ocean 11 und Ocean 12 durchaus einen Unterhaltungswert boten, hatte man hier immer den Eindruck, dass einfach nochmals abkassiert werden sollte. Julia Roberts ist vermutlich aufgrund des schlechten Drehbuchs ausgestiegen, die anderen Schauspieler hätten das besser auch getan.

Komödie FSK 12


Caramel

Fünf Frauen arbeiten in einem Schönheitssalon in Libanon, wo sie sich ihre Wünsche und Geheimnisse einander anvertrauen. Die christliche Besitzerin wartet so verzweifelt auf den Anruf ihres verheirateten Liebhabers, dass sie dabei einen glühenden Verehrer übersieht. Eine Muslimin hat ihre Jungfräulichkeit verloren, Eine Kollegin hat sich in eine geheimnisvolle Kundin verliebt. Eine romantische Komödie mit einigen ernsten Untertönen. Das Streben nach Glück zwischen arabischer Tradition und westlicher Moderne ist ganz nett anzusehen.

Komödie FSK 0


Das leben des Brian

Der Film wurde mir von netten Mitmenschen als Kult angepriesen. Mit Mühe habe ich durchgehalten, ihn komplett anzuschauen. Das ist nur etwas für Menschen, die an britischer Komik ihr Vergnügen finden. Über den Film kann man jede Menge im Internet lesen, gesehene haben muss man ihn definitiv nicht, auch wenn er auf Platz 28 der besten britischen Filme aller Zeiten steht.

Komödie FSK 12


Das Hochzeitsvideo

Der Grund, warum ich diesen Film gekauft habe, ist dass die Hauptdarstellerin mit meinen Kindern zur Schule ging und sie eine tolle Theaterschauspielerin ist. Dass der Film mir gar nicht gefällt, liegt weder an ihr noch an den anderen Darstellern. Das Ganze wirkt wie aneinander gereihte Amateurszenen, die z.T. gar nicht zum Thema passen, sondern nur dazu da sind, noch ein paar weitere schlechte Gags mit einzubauen.

Man hätte aus der Grundidee ganz sicher einen richtig guten Film machen können: verliebtes Paar aus unterschiedlichen sozialen Verhältnissen, Abschiedspartys der Junggesellin und des Jungesellen, Verlust der Brautringe, verpasster Termin beim Standesamt, Wahl des gemeinsamen Namens, beinahe verpasste kirchliche Hochzeit, Happyend.

Komödie FSK 12


The hours

Der Film ist zwar ein Muss für Literaturfans und für Menschen, die ein Faible für hohe Schauspielkunst haben. Mir ist der Film zu negativ, da nützt es wenig, dass die Literaturvorlage den Pulitzerpreis bekommen hat und das mit Nicole Kidman, Julianne Moore und Meryl Streep 3 exzellente Schauspielerinnen zu sehen sind, die ihren Part auch richtig gut machen. Auch der Oskar, die 2 Golden Globes und der Deutsche Filmpreis können mich nicht dazu bewegen, dass ich den Film ein zweites Mal anschauen werde. Wer aber auf AIDS-Kranke, Suizidgefährdete und Depressive steht, der muss sich den Film unbedingt anschauen.

Drama FSK 12


The Kiss

Der Film ist von Lisa Love, womit angeblich höchste Qualität vorausgesetzt werden kann. Erotisches Küssen kann man aber noch viel besser darstellen! Als Erotikfilm allgemein gerade noch brauchbar, aber das Thema wurde teilweise verfehlt.

Erotik FSK 18


Eternal Passion

"Glühender leidenschaftlicher Sex an unbeschreiblich schönen Orten. Ob am Swimmingpool oder in einem Luxus Hochhaus." Soweit die Ankündigung. Für das Genre ein brauchbarer Film, aber es gibt noch schönere Orte für noch leidenschaftlichere Liebe. Was die Macher leider ganz vergessen haben: wer das das Wort "ewig" benutzt sollte wissen, dass Sex ohne Liebe ganz wenig ist und niemals ewig währt, während Liebe durch Sex erst zur wahren Erfüllung führt und ein Gefühl der Ewigkeit beschreibt.

Erotik FSK 18


Oxygen

Die Frau eines New Yorker Geschäftsmanns wird auf offener Straße entführt und irgendwo im Grünen lebendig begraben. Der Täter, nach Entledigung seines Grabhelfers auf Solopfaden, möchte nichts geringeres als der berühmteste Verbrecher der Gegenwart werden. Angeblich ist der Film ein "keine Minute langweiligen Actionthriller" und "ein echter Tip für Krimifreunde". Naja, wen dem so wäre...

Krimi FSK 16


Libertine

Ein adliger Mensch hasst sein Leben, trinkt wie ein Loch, gebraucht Frauen und fühlt sich allen anderen überlegen - alles ist ihm egal, denn erste Anzeichen von Syphilis stärken ihn in der Annahme, er habe nicht mehr lange zu leben. Überheblich lässt er sich auf eine Wette ein, er könne jede x-beliebige Schauspielerin groß herausbringen - und schaufelt sich damit sein eigenes Grab. Denn die Schauspielerin ist es, die den Earl nach Erreichen ihrer Ziele fallen lässt. Auch in diesem Film schaffen berühmte Namen (Johnny Depp, John Malkovich) nicht unbedingt einen sehenswerten Film

Drama FSK 16


Die Brücken am Fluss

Angeblich ein Muss für Fans des großen Romantik-Kinos, in Wirkluchkeit ein weiterer beweis, dass ein Bestseller-Roman und berühmte Schauspieler und Regisseure wie Meryl Streep und Clint Eastwood noch lange keinen guten Film machen. Eine unsentimentale Love Story zwischen zwei in die Jahre gekommenen Menschen, denen das Leben einiges schuldig geblieben ist.

Drama FSK 12


Jane's Journey

DerFilm wurde mir von einem guten Kollegen besonders empfohlen. Für Affenliebhaber ist er vielleicht auch empfehlenswert. Was aber überhaupt nicht herüber gebracht wird ist, dass Frau Goodall einen Großteil ihres Lebens angeblich in den Dienst der Rettung unserer Erde stellt. Es gibt immerhin ein paar schöne Tieraufnahmen.

Dokumentation FSK 0


Wie ausgewechselt

Zwei ehemals unzertrennliche Freunde haben sich buchstäblich auseinandergelebt. Einer ist ein überarbeiteter Anwalt und Familienvater, der andere ein sorgloser Single, für den Verantwortung ein Fremdwort ist. Beide finden aber das leben des jweils anderen erstrebenswert. Doch in Hooliwood kommt ja eine gute Fee und so wachen die beiden tatsächlich im Körper des jeweils anderen auf. Nach dem ersten Schock und dem ersten Spaß folgt schnell die Erkenntnis, dass das Traumleben des anderen auch seine Schattenseiten hat. Alles ein wenig weit hergeholt und wenig witzig.

Komödie FSK 16


Constance

Eine legendäre Fee (oder Dämonin) verdrehte vor Urzeiten Frauen und Männern gründlich den Kopf. Daraus ergeben sich in der erwartungsgemäß eher dünnen Geschichte sieben Szenen, die immerhin einen stilvollen, gemässigten Charakter haben. Die Webung behauptet deshalb, dass dieser erotische Film auch Frauen gefällt. Egal wer sich den Film anschaut, der Ton ist amateurmäßig, hört man doch den dänischen(?) Originalton auch in der deutschen Synchronfassung.

Erotik FSK 18


Liebe auf den zweiten Blick

Die Karriere eines New Yorker Komponisten droht zu scheitern, als er zu der Hochzeit seiner Tochter nach London fliegen muss. Doch die möchte lieber von ihrem Stiefvater zum Traualtar geführt werden. Also verlässt der Vater das Fest vorzeitig Mehrere Drinks später trifft er in der Flughafenbar auf eine alleinstehende Frau. Dass diese dann einander näher kommen, sagt schon der Filmtitel. Die Fans von Dustin Hoffmann werden den Film wohl ansehen, alle anderen müssen das nicht unbedingt tun.

Romanze FSK 0


Christine's Secret

Ein Erotikfilm von der Regisseurin Candida Royale über ein Geheimnis eines romantischen Landgasthofs, welches das Stadtmädchen Christine immer wieder besucht? Während die anderen Gäste viel zu beschäftigt sind, um romantischen Träumereien nachzugehen, träumt Christine davon, dass der hübsche junge Mann doch endlich zu ihr kommt und ihre intimsten Wünsche erfüllt. Der Film ähnelt ein wenig denen von David Hamilton.

Erotik FSK 18


Das Lächeln der Sterne

Ein berühmter Schauspieler (Richard Gere) und ein berühmter Romanautor (Nicholas Sparks) sind noch lange kein Garant für einen guten unterhaltsamen Film. Dieses romantische Drama das von zwei Menschen handelt, die feststellen, dass es immer eine zweite Chance gibt, um die Liebe des Lebens zu finden, plätschert einfach müde vor sich hin.

Drama FSK 6


Die nackte Carmen

Dass Carmen, das wunderschönes Zigeunermädchen, durch ihre Anmut die Männerwelt um den Verstand bringt, kann durchaus eine Vorlage für einen erotischen Film sein. Leider wurde aus dieser Idee kein wirklich guter Film. Dazu kommt noch, dass die Musik von Bizet nur unvollständig genutzt wird. Schade, das hätte eine spannende Verfilmung der Oper werden können, wobei dann FSK 16 völlig genügen würde, wobei aich de vorliegende Streifen vermutlich nur deshalb auf FSK 18 gesetzt wurde, um ihn besser zu verkaufen.

Erotik FSK 18


Kissing Jessica

Single, weiblich, 28 Jahre alt, erfolgreich im Job. Doch als der Bruder verkündet, dass er heiraten will, gerät die Karrierefrau in Torschlusspanik. Gibt es niemanden, den sie lieben kann? Sie antwortet auf eine Kontaktanzeige, die allerdings unter der Rubrik "Frau sucht Frau" stand. Die beiden Frauen entdecken Gemeinsamkeiten und verstehen sie sich prächtig. Aber so richtig klappt das dann mit der Liebe doch nicht. Wenn der Film zu Ende ist, fragt man sich unwillkürlich, was denn da vermittelt werden sollte.

Komödie FSK 6


Indian Love Story

Ein typischer Bollywood-Film: eine indische Musik-Revue, die in New York spielt. Liebe, Glück, Trauer - es ist alles dabei, was man so als Zutaten für eine rührige Geschichte braucht. Bunte Bilder, ganz brauchbare Musik, leider nicht mehr.

Komödie FSK 0


Hochzeit mit Hindernissen

Schreibblockierte Schriftsteller findet man in Filmen wohl öfters. Und immer sorgen hübsche Frauen dann für das Ende derselben. Das war schon bei Shakespear so, damals aber noch im Theater. Der Film bringt keine neuen Ideen, wer Liebesgeschichten mag, kann bessere Angebote finden.

Komödie FSK 0


Trans Amerika Express

Die flache Story ist schnell erzählt: Ein Bucheditor, de mit dem Nachtexpress auf dem Weg von Los Angeles nach Chicago ist, lernt einen Historiker und dessen Sekretärin kennen und findet Gefallen an der hübschen, jungen Frau. Er beobachtet, wie der Historiker getötet und aus dem Zug geworfen wird. Weil ihm niemand glauben will, macht er sich selbst auf die Suche nach dem Killer.

Action FSK 6


Ein Chef zum Verlieben

Auch wenn Sandra Bullock als neue Leiterin der juristischen Abteilung einer Firma mitspielt und in der Rolle neben ihren eigentlichen Aufgaben sich auch um ihren smarten, aber egozentrischen Boss kümmert: Krawatten aussuchen, potentielle Freundinnen ausfindig machen, Tennisunterricht geben und seine Scheidungsverhandlung führen - nichts, was einen wirklich interesiert. Und die Liebesgeschichte hätte man auch besser erzählen können.

Komödie FSK 0


Evita

Die Werbung behauptet: "In der Geschichte Hollywoods gibt es nur wenige Filme, die sich in Wagemut und Größe mit Evita messen können." Auch wenn Superstar Madonna mitsingt und Regisseur Alan Parker mehrfach preisgekrönt ist - mich hat der Film über das Leben von Eva Peron kaum berührt.

Musik FSK 12